Use Case: 30% weniger Aufwand in der Präzisionsmechatronik

Lückenlose Rückverfolgbarkeit: So verleihen Digitale Zwillinge Ihrer Produktion ein langes Gedächtnis

Wissen Sie, wie hoch die Kosten für Fehler und Imageverluste in der Produktion sein können? Es ist nicht nur effizient, sondern auch unerlässlich, alle bekannten Fehler digital zu dokumentieren, um sie bei der Einführung neuer Produkte zu vermeiden. Doch trotz aller Effizienz bleibt ein Restrisiko durch unbekannte Fehler bestehen. Eine lückenlose Rückverfolgbarkeit trägt dazu bei, die möglichen Auswirkungen solcher Fehler bereits im Vorfeld zu reduzieren! Aber was bedeutet das überhaupt? Willkommen in der Welt der Digitalen Zwillinge, die die Art und Weise, wie Daten in der Fertigungsindustrie nachverfolgt und gespeichert werden, revolutionieren.

Die Einführung neuer Produkte erfordert die strikte Einhaltung von Prozessen der Qualitätskontrolle, um sicherzustellen, dass alle bekannten Fehler vermieden werden. Gängige Methoden, um sicherzustellen, dass solche Fehler vermieden werden, sind der kontinuierliche Verbesserungsprozess, FMEAs und das Toyota-Prinzip. Diese Maßnahmen und Werkzeuge tragen dazu bei, dass alle bekannten Fehler transparent und digital dokumentiert werden, so dass sie aus dem Produktionsprozess ausgeschlossen werden können. So können Learnings aus der Vergangenheit voll ausgeschöpft werden und so die Qualität des Endprodukts verbessert wird.

Zu bislang unbekannten Fehlern gibt es aber nun einmal noch keine Learnings. Je später sie auftreten, desto schwieriger ist es, ihre Ursache auszumachen und sie auszumerzen. Hier kommt die lückenlose Rückverfolgbarkeit im Zusammenspiel mit einem digitalen Zwilling ins Spiel. Im Falle einer Reklamation kann der „digital twin“ sofort mit dem fehlerhaften Produkt verglichen werden, was eine schnelle Ursachenanalyse ermöglicht.

Was trägt ein digitaler Zwilling zur Rückverfolgbarkeit bei?

Ein digitaler Zwilling ist eine vollständige virtuelle Darstellung eines physischen Assets in einer realen Fabrikumgebung, die Simulation, Kontrolle und Verbesserung ermöglicht. Durch die Erstellung einer digitalen Kopie können Prozesse simuliert, optimiert und überwacht werden, was zu einer verbesserten Leistung und Effizienz führt.

Durch die exakte Abbildung eines physischen Systems ermöglichen digitale Zwillinge die lückenlose Rückverfolgbarkeit von Fehlern. Denn alle Aktivitäten und Ereignisse werden fortlaufend in einem Protokoll aufgezeichnet. So können durch den Einsatz der „digital twins“ bislang unbekannte Fehler schneller identifiziert und behoben werden, bevor sie zu größeren Problemen führen.

In der produzierenden Industrie ist eine Qualitätssicherung durch digitale Zwillinge von bedeutendem Vorteil. Dabei profitieren alle Branchen, in denen komplexe Systeme zum Einsatz kommen, von dieser Technologie. So kann beispielsweise in der Luft- und Raumfahrtbranche durch den Einsatz des digitalen Zwillings die Sicherheit erhöht werden. Auch in der Medizintechnik hat der Einsatz von „digital twins“ großes Potenzial.

Welche weiteren Vorteile hat die lückenlose Rückverfolgbarkeit?

Die Traceability geht über die reine Ursachenanalyse einzelner Produkte hinaus. So lassen sich durch den Vergleich des digitalen Zwillings eines fehlerhaften Produkts mit seinem fehlerfreien Gegenstück auch bisher unbemerkte Zusammenhänge erkennen.

Durch die Verwendung der feingranularen Rückverfolgbarkeit können digitale Zwillinge darüber hinaus detaillierte Informationen darüber liefern, wie das Produkt hergestellt, gelagert und transportiert wurde. Anhand dieser Informationen lässt sich die Fehlerquelle ermitteln und feststellen, welche Komponenten ausgetauscht werden müssen. Dies kann Herstellern auch dabei helfen, mögliche Probleme in ihren Produktionsprozessen schnell zu erkennen und zu beheben.

Schließlich dient eine lückenlose Rückverfolgbarkeit auch dazu, die Leistung des Produkts im Laufe der Zeit zu überwachen. Durch die Verfolgung der Nutzung und Leistung des Produkts können Hersteller fundierte Entscheidungen über die zukünftige Entwicklung des Produkts und seine Fähigkeit, die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen, treffen. Auf diese Weise können sie schnell feststellen, in welchen Bereichen das Produkt verbessert werden könnte, und möglicherweise die notwendigen Änderungen vornehmen, bevor es auf den Markt kommt.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die lückenlose Rückverfolgbarkeit jedes einzelnen Produkts ein unverzichtbares Werkzeug für jede Ursachenanalyse ist, Sie trägt erheblich dazu bei, Fehlerquellen schneller zu identifizieren und den Umfang von Rückrufaktionen auf ein Minimum zu beschränken. Wenn Sie sich dazu entscheiden, digitale Zwillinge in Ihre Produktionsprozesse zu integrieren, erhalten Sie detaillierte Einblicke in Ihre Produktleistung und Herstellungsprozesse. Dadurch erhalten Sie ein unschätzbares Werkzeug zur Verbesserung der Produktqualität und der Kundenzufriedenheit.

Allerdings ist der Einsatz des digitalen Zwillings keine Garantie für die Vermeidung von Fehlern. Vielmehr müssen auch die Prozesse im Unternehmen an die neue Technologie angepasst werden. Eine ausgesprochene Fehlerkultur im Betrieb ist unumgänglich, um eine Null-Fehler-Strategie umzusetzen.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Demo-Termin und entdecken Sie, wie Zero Defects Ihnen die lückenlose Rückverfolgbarkeit innerhalb Ihrer Produktion ermöglicht!